2.2 Satzart(en) q...: Normierungen. Stammsatz Quelle

    1. Satzart qc: Codes und Notationen
      1. #70C Notation
      2. #70Cb Erläuterungen, Kommentar
      3. #70Cd Definition, Verwendung, Anweisung
      4. #70Cs Siehe-auch-Verweisung
      5. #70Cv Synonyme. Verweisungen
      6. #700? Fremdnotationen
      7. #701? Notationen spezieller Fachsystematiken
      8. #702b Basisklassifikation
    2. Satzart qw: Schlagwort
      1. #002 Identnummer der Schlagwortnormdatei
      2. #70W Schlagwort normiert
      3. #70Wb Erläuterungen
      4. #70Wd Definition, Verwendung, Anweisung
      5. #70Wf Alter Begriff. Früheres Schlagwort
      6. #70Wg Neuer Begriff. Späteres Schlagwort
      7. #70Wn Eintragung der Schlagwortnormdatei
      8. #70Wo Oberbegriff. Übergeordnetes Schlagwort
      9. #70Ws Verwandtes Schlagwort. Siehe-auch-Verweisung
      10. #70Wu Übersetzung
      11. #70Wv Synonyme und andere Verweisungen
      12. #702 Sachgruppe bzw. Sachgruppenschlüssel
      13. #702b Basisklassifikation
      14. #705 Zeitcode
      15. #706 Geographischer Code
      16. #706n Ländercode DIN 3166
      17. #706u Regionalschlüssel nach UNIMARC
      18. #710? Fremdschlagwörter
    3. Satzart qq: Quelle. Stammsatz Zeitschrift, Serie
      1. #100ff Herausgeber u.a. beteiligte Personen
      2. #120ff beteiligte Körperschaften
      3. #310 Ansetzungstitel
      4. #310c CODEN
      5. #310k Kürzel
      6. #331 Sachtitel in Vorlageform
      7. #333 zu ergänzender Urheber
      8. #335 Zusätze zum Sachtitel
      9. #340 Parallelsachtitel
      10. #359 Verfasserangabe in Vorlageform
      11. #370 Verweisungsformen zum Titel
      12. #370a Titelblatt, diplomatische Wiedergabe
      13. #370c Zitiertitel
      14. #370f Früherer Titel
      15. #370i Zeitweiser Titel
      16. #370k Kupfertitel
      17. #370s Späterer Titel
      18. #370u Titel übersetzt
      19. #370y Key Title
      20. #410 Erscheinungsort und Verlag
      21. #410n Ländercode DIN 3166
      22. #410u Regionalschlüssel nach UNIMARC
      23. #410d Druckort
      24. #410i Impressum. Kolophon
      25. #425 Erscheinungszeitraum
      26. #516 Sprachen der Quelle
      27. #516a Schrift, Zeichensysteme
      28. #516n Sprachencode DIN / ISO
      29. #516u Sprachencode UNIMARC
      30. #523 Erscheinungsform, -verlauf
      31. #540h ISBN
      32. #540i ISSN
      33. #540j ISMN
      34. #540z ZDB-Nummer
    4. Satzart qt: Einheitssachtitel
      1. #100ff Personen
      2. #120ff Körperschaften
      3. #304 Einheitssachtitel
      4. #304b Bemerkungen, Kommentar
      5. #304d Datierung
      6. #340 Übersetzungen
      7. #370 Verweisungen in derselben Sprache
      8. #540o Opus- oder Werkverzeichnisnummer
Besetzt werden müssen zusätzlich zu den angeführten die formalen Felder #003 und #005.

2.2.1 Satzart qc: Codes und Notationen

    1. #70C Notation
    2. #70Cb Erläuterungen, Kommentar
    3. #70Cd Definition, Verwendung, Anweisung
    4. #70Cs Siehe-auch-Verweisung
    5. #70Cv Synonyme. Verweisungen
    6. #700? Fremdnotationen
    7. #701? Notationen spezieller Fachsystematiken
    8. #702b Basisklassifikation

#70C Notation

bzw. CodeText

Teilfeld n: Buchstabe zur Kennzeichnung der Art:

a
[U]DK (Dezimalklassifikation)
b
DDC (Dewey Decimal Classification)
c
Library of Congress Classification
d
Sachgruppen der Deutschen Bibliothek
e
Methode Eppelsheimer
f
Formschlüssel
g
Geographischer Schlüssel
h
Zeitcode (Jahreszahlen einer Epoche)
i
Basisklassifikation
j
Sachgruppe, Grobsystematik
k
Sprachencode DIN 2335 / ISO 639
l
Sprachencode UNIMARC
m
Fachsystematik
n
Ländercode DIN 3166
o
ASB (Allgemeine Systematik für Bibliotheken)
p
SSD (Systematik der Stadtbibliothek Duisburg)
q
SfB (Systematik für Bibliotheken)
s
KAB (Klassifikation für Allgemeinbibliotheken)
t
Aufstellungssystematik
u
Ländercode UNIMARC
y
Lokales Klassifikationssystem
z
ZDB-Notation

Wird im Objektsatz die Identnummer einer Notation eingetragen, wird diese automatisch am Registeranfang und in der Textausgabe in Klartext umgesetzt.

#70Cb Erläuterungen, Kommentar

zu #70C

#70Cd Definition, Verwendung, Anweisung

#70Cs Siehe-auch-Verweisung

von #70C.

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#70Cv Synonyme. Verweisungen

auf #70C.

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#700? Fremdnotationen

'?' steht für einen Buchstaben, der die Herkunft bezeichnet.

a
[U]DK (Dezimalklassifikation)
b
DDC (Dewey Decimal Classification)
c
Library of Congress Classification
d
Sachgruppen der Deutschen Bibliothek
e
Methode Eppelsheimer
o
ASB (Allgemeine Systematik für Bibliotheken)
p
SSD (Systematik der Stadtbibliothek Duisburg)
q
SfB (Systematik für Bibliotheken)
s
KAB (Klassifikation für Allgemeinbibliotheken)
z
ZDB-Notation

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#701? Notationen spezieller Fachsystematiken

(falls nicht #70C). '?' steht für einen Kennbuchstaben.

i
ICONCLASS-Notation (IC)

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#702b Basisklassifikation

(falls nicht #70C).

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

2.2.2 Satzart qw: Schlagwort

    1. #002 Identnummer der Schlagwortnormdatei
    2. #70W Schlagwort normiert
    3. #70Wb Erläuterungen
    4. #70Wd Definition, Verwendung, Anweisung
    5. #70Wf Alter Begriff. Früheres Schlagwort
    6. #70Wg Neuer Begriff. Späteres Schlagwort
    7. #70Wn Eintragung der Schlagwortnormdatei
    8. #70Wo Oberbegriff. Übergeordnetes Schlagwort
    9. #70Ws Verwandtes Schlagwort. Siehe-auch-Verweisung
    10. #70Wu Übersetzung
    11. #70Wv Synonyme und andere Verweisungen
    12. #702 Sachgruppe bzw. Sachgruppenschlüssel
    13. #702b Basisklassifikation
    14. #705 Zeitcode
    15. #706 Geographischer Code
    16. #706n Ländercode DIN 3166
    17. #706u Regionalschlüssel nach UNIMARC
    18. #710? Fremdschlagwörter
Hinweis: Die Ansetzung der Personen- und Körperschaftsschlagwörter wird über die Personen- und Körperschaftsstammsätze geregelt, die der Titelschlagwörter über den Stammsatz Einheitssachtitel ( (cf.)).

#002 Identnummer der Schlagwortnormdatei

#70W Schlagwort normiert

Wird im Objektsatz die Identnummer des Schlagwortes – z.B. _qw123_ – eingetragen, wird diese automatisch am Registeranfang und in der Textausgabe in Klartext umgesetzt. Mit der Satzart qw könnten auch Berufe und Orte normiert werden. (Die Ersetzung von Codes durch Text würde im Index bei der jetzigen Registerform bei Berufen aber nicht stattfinden.)

Teilfeld n Art des Schlagwortes

f
Formschlagwort. Gattung
g
Geographisch-ethnographisches Schlagwort (#706? wird ebenfalls besetzt)
h
Historisches Schlagwort (#705 wird ebenfalls besetzt)
s
Sachschlagwort
u
Sachunterschlagwort

#70Wb Erläuterungen

zu #70W

#70Wd Definition, Verwendung, Anweisung

#70Wf Alter Begriff. Früheres Schlagwort

#70Wg Neuer Begriff. Späteres Schlagwort

#70Wn Eintragung der Schlagwortnormdatei

falls die in #70W eingetragene Form nicht mit der der SWD übereinstimmt.

#70Wo Oberbegriff. Übergeordnetes Schlagwort

#70Ws Verwandtes Schlagwort. Siehe-auch-Verweisung

von #70W.

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#70Wu Übersetzung in eine andere Sprache

Form: Übersetzung <Sprache>

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#70Wv Synonyme und andere Verweisungen

auf #70W.

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#702 Sachgruppe bzw. Sachgruppenschlüssel

#702b Basisklassifikation

#705 Zeitcode

#706 Geographischer Code

#706n Ländercode DIN 3166

#706u Regionalschlüssel nach UNIMARC

#710? Fremdschlagwörter

'?' steht für einen Kennbuchstaben, der die Herkunft bezeichnet.

h
British Library Subject Headings (PRECIS)
c
Library of Congress Subject Headings

2.2.3 Satzart qq: Quelle. Stammsatz Zeitschrift, Serie

    1. #100ff Herausgeber u.a. beteiligte Personen
    2. #120ff beteiligte Körperschaften
    3. #310 Ansetzungstitel
    4. #310c CODEN
    5. #310k Kürzel
    6. #331 Sachtitel in Vorlageform
    7. #333 zu ergänzender Urheber
    8. #335 Zusätze zum Sachtitel
    9. #340 Parallelsachtitel
    10. #359 Verfasserangabe in Vorlageform
    11. #370 Verweisungsformen zum Titel
    12. #370a Titelblatt, diplomatische Wiedergabe
    13. #370c Zitiertitel
    14. #370f Früherer Titel
    15. #370i Zeitweiser Titel
    16. #370k Kupfertitel
    17. #370s Späterer Titel
    18. #370u Titel übersetzt
    19. #370y Key Title
    20. #410 Erscheinungsort und Verlag
    21. #410n Ländercode DIN 3166
    22. #410u Regionalschlüssel nach UNIMARC
    23. #410d Druckort
    24. #410i Impressum. Kolophon
    25. #425 Erscheinungszeitraum
    26. #516 Sprachen der Quelle
    27. #516a Schrift, Zeichensysteme
    28. #516n Sprachencode DIN / ISO
    29. #516u Sprachencode UNIMARC
    30. #523 Erscheinungsform, -verlauf
    31. #540h ISBN
    32. #540i ISSN
    33. #540j ISMN
    34. #540z ZDB-Nummer

#100ff Herausgeber u.a. beteiligte Personen

(Verwendung siehe Objektsatz)

#120ff beteiligte Körperschaften

wie Verlage, Drucker etc.

(Verwendung siehe Objektsatz)

#310 Ansetzungstitel

Form: #310¸Titel¸/¸Körp. Ergänzung.¸Unterreihe¸:¸Zusatz1¸;¸Zusatz2

#310c CODEN

(für Verknüpfung mit Aufsatzdaten)

#310k Kürzel

(für Verknüpfung mit Aufsatzdaten)

#331 Sachtitel in Vorlageform

#333 Zum Sachtitel (in #331) zu ergänzender Urheber (gemäß RAK)

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#335 Zusätze zum Sachtitel (in #331) in Vorlageform

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

#340 Parallelsachtitel

Form: Ansetzungsform [=Vorlage-/Druckform]

Feld ist wiederholbar: #340A#340Z.

#359 Verfasserangabe in Vorlageform

Angabe von Personen und Körperschaften in Vorlage-/Druckform

(falls nicht alle Angaben aus #100/#120 zu erzeugen sind; siehe oben Kategorie #359 im Objektsatz)

#370 Verweisungsformen zum Titel

Feld ist wiederholbar: #370A#370Z.

#370a Titelblatt, diplomatische Wiedergabe

Nur bei älteren Titeln und falls nicht separat gespeichert. Der Zeilenwechsel wird durch  markiert.

#370c Zitiertitel

#370f Früherer Titel

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Die einleitende Wendung wird automatisch erzeugt.

#370i Zeitweiser Titel

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Die einleitende Wendung wird automatisch erzeugt.

#370k Kupfertitel

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Die einleitende Wendung wird automatisch erzeugt.

#370s Späterer Titel

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Die einleitende Wendung wird automatisch erzeugt.

#370u

Deutsche Übersetzung des Titels (durch Katalogisierer)

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Die einleitende Wendung wird automatisch erzeugt.

#370y Key Title

„Key Title“ (zur ISSN gehörig).

#410 Erscheinungsort und Verlag

Form: Erscheinungsort [¸:¸Verlag]

Mehrere Orte [mit unterschiedlichen Verlagen] werden durch  getrennt. Verlage (Identnummer oder Klartext) können auch in #120? eingetragen werden. (Siehe die Erläuterungen im Objektsatz.)

#410n Ländercode DIN 3166

(Deutsches Reich bis 1945 = „D¸“)

#410u Regionalschlüssel nach UNIMARC

#410d Druckort

#410i Impressum. Kolophon

#425 Erscheinungszeitraum

(ohne z.B. Jahrgangszählung)

#516 Sprachen der Quelle

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Wird mit standardisierten Schlüssel gearbeitet, werden diese in besonderen Feldern vermerkt. Die Kategorie wird abgeschlossen mit p (Polyglott- Kennzeichen), wenn mehr als drei Sprachen vorkommen.

#516a Schrift, sonstige Zeichensysteme der Vorlage

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Die Kategorie wird abgeschlossen mit p, wenn der Text in mehr als drei Schrift- /Zeichensysteme enthält.

#516n Sprachencode DIN 2335 / ISO 639

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Die Kategorie wird abgeschlossen mit p (Polyglott-Kennzeichen), wenn mehr als drei Sprachen vorkommen.

#516u Sprachencode UNIMARC

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Die Kategorie wird abgeschlossen mit p (Polyglott-Kennzeichen), wenn mehr als drei Sprachen vorkommen.

#523 Erscheinungsform, -verlauf

Die Kategorie wird eingeleitet durch einen Kennbuchstaben für die Erscheinungsform und enthält gegebenfalls – nach – Angaben zum Erscheinungsverlauf.

Kennbuchstaben:

f
Fortsetzung
g
Loseblattsammlung
p
Periodikum, Zeitschrift
r
zeitschriftenartige Reihe
s
Serie
z
Zeitung

Beispiel: #523 pErscheinen 1999 eingestellt

#540h ISBN

(falls falsch: * anfügen)

#540i ISSN

(falls falsch: * anfügen)

#540j ISMN

(falls falsch: * anfügen)

#540z ZDB-Nummer

Inhaltserschließung siehe Objektsatz.

2.2.4 Satzart qt: Einheitssachtitel

    1. #100ff Personen
    2. #120ff Körperschaften
    3. #304 Einheitssachtitel
    4. #304b Bemerkungen, Kommentar
    5. #304d Datierung
    6. #340 Übersetzungen
    7. #370 Verweisungen in derselben Sprache
    8. #540o Opus- oder Werkverzeichnisnummer

#100ff Personen

mit Identnummernverwaltung (Verwendung siehe Objektsatz).

#120ff Körperschaften

mit Identnummernverwaltung (Verwendung siehe Objektsatz).

#304 Einheitssachtitel

in Ansetzungsform.

#304b Bemerkungen, Kommentar

#304d Angaben zur Datierung

#304A-#304Z Titel in einem anderem Medium oder einer anderen Kunst-, Literaturgattung

Form: Titel <Medium/Gattung>

Mehrere Titel für das gleiche Medium können durch  getrennt werden.

#340 Titel von Übersetzungen

Form: Titel der Übersetzung <Sprachbezeichnung>

Feld ist wiederholbar #340A#340Z.

#370 Verweisungen in derselben Sprache

Feld ist wiederholbar #370A#370Z.

#540o Opus- oder Werkverzeichnisnummer

Mehrere Angaben werden durch  getrennt.

Kürzel wie „op.“ und „KV“ müssen eingegeben werden. Für die Angabe der Opusnummer im Einheitssachtitel Musik wird die erste eingetragene Nummer ausgewertet.